Umgebung

Die Ferienhäuser des Parks liegen mitten in der Natur: der wunderschöne Dünensee, Wälder und Wiesen, weite Dünenlandschaften, das Weltnaturerbe Wattenmeer, alles ist bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen.

Auch die breitesten Strände Europas liegen mit dem Fahrrad nur 10 Minuten entfernt. Eine zehnminütige Fahrradtour Richtung Westen führt in das weitläufige Naturschutzgebiet „De Noordsvaarder“. Hier können Sie endlos wandern und entdecken, das Licht genießen, in der Ruhe und Weite entspannen, aber auch die raue Seite der Inselnatur kennen lernen. Es kommt nicht von ungefähr, dass Fotos aus dieser Gegend fast täglich den Wetterbericht schmücken.

de Riesen
Dünensee
Wald
Dünen
Dörfer
Midsland: 3 km in östliche Richtung

Midsland: 3 km in östliche Richtung

Midsland befindet sich im Herzen Terschellings. In dem Dorf mit seinen kleinen Geschäften und stilvollen Restaurants mit Außenterrassen lässt es sich im Sommer gut verweilen. Von jeher befand sich in Midsland der Sitz der Regierung der gesamten Wattinsel Terschelling. Heute ist Terschelling in zwei Gemeinden unterteilt: West-Terschelling und Oost-Terschelling. Nun ist Midsland Sitz der Bezirksregierung von Oost-Terschelling. Ursprünglich war Midsland ein kleines Bauerndorf, das hauptsächlich von der Viehhaltung lebte. Das gehört jedoch der Vergangenheit an, denn heute ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle von Midsland. Mit Kneipen, Discos, Restaurants und Snackbars hat sich das Dorf auf seine Besucher eingestellt.

 

West-Terschelling: 3 km in westliche Richtung

West-Terschelling: 3 km in westliche Richtung

West-Terschelling ist der größte Ort der Insel. Das nostalgische Dorf bietet seinen Gästen einige attraktive Einkaufsstraßen mit herrlichen Geschäften, interessanten Museen und geselligen Restaurants. Bei schönem Wetter kann man sich stundenlang auf einer der Restaurant-Außenterrassen amüsieren. Wussten Sie schon, dass der Hafen von West-Terschelling ganz besonderer Natur ist? Der Hafen ist die einzige natürliche Bucht der Niederlande und gleichzeitig eine der schönsten ganz Europas.

 

De Brandaris: Schon seit Jahrhunderten wird die Erscheinung Terschellings vom „De Brandaris“ geprägt, einem 55 Meter hohen, viereckigen Leuchtturm mit 206 Treppen aus dem Jahre 1594. „De Brandaris“ ist der älteste Leuchtturm der Niederlande und wacht schon seit mehr als 400 Jahren über der Insel. Das Leuchtturmfeuer erreicht einen Großteil der nördlichen Küste der Niederlande und verrichtet seine Dienste inzwischen vollständig automatisch. Aufgrund der vielen Technik im Leuchtturm, ist ein Aufstieg leider nicht mehr möglich. Adresse: Brandarisstraat 2

 

Naturkundemuseum und Meeresaquarium: Im Naturkundemuseum erhalten Besucher einen Überblick über den enormen Naturreichtum der Insel. Im Ausstellungsraum werden viele Aspekte des (Insel-)Wetters in der Exposition „Veränderung von Wetter und Klima der Watten“ („Wadden weer en klimaat in beweging“). Im Meeresaquarium staunen Besucher über die vielen Fischsorten und Meerestiere, die rund um die Insel ihren Lebensraum haben. Wussten Sie übrigens schon, dass Rochen es lieben gestreichelt zu werden?

 

Het Behouden Huys: Im Kulturhistorischen Museum werden alle Aspekte der Kultur und Geschichte von Terschelling beleuchtet. Interessieren Sie sich dafür, wie das Leben früher auf der Insel aussah? Dann ist „Het Behouden Huys“ sicher einen Ausflug wert.

 

Schwimmbad „De Dôbe“: Im überdachten Inselschwimmbad „De Dôbe“ können Familien viele glückliche Stunden erleben. Für die ganz kleinen Gäste gibt es ein abgetrenntes Kinderbecken mit Rutsche und Spielangebot. Zur Ausstattung des Hallenbades gehören eine Rutsche, Massagedüsen, Turboduschen und ein Whirlpool.

 

Robben beobachten: Ab dem Hafen „van West“ werden verschiedene Ausflüge zur Beobachtung von Robben angeboten, die für Jung und Alt ein echtes Erlebnis darstellen. Die Ausflüge dauern ca. 1,5 Stunden.

 

Walderkundung: Während der Sommermonate ist es möglich, den staatliche Förster auf seinem Rundgang durch den Wald zu begleiten.

 

Schaf- und Rinderfarm „Halfweg“: Im gemütlichen Bauernladen mit Lese- und Spielecke mit Informationen zur Käseherstellung, werden unterschiedliche, handwerklich hergestellte Schafskäsesorten vertrieben. Zum Sortiment gehören außerdem Lammfellprodukte, Lanolin-Cremes, Insel- sowie regionale Landwirtschaftsprodukte. Es werden regelmäßig Besichtigungen und Vorführungen angeboten.